#magazin
Veröffentlicht: 22.02.2017
Autor: Hansi Stöckl

Eisklettern: Material und Tipps zum Steileisklettern

Eisklettern wird verbreitet als die "Königsdisziplin" im Alpinsport beschrieben.

 

Eisklettern in den Dolomiten mit Bergführer

Die Materie Eis ist anspruchsvoll und gehört zu den spannenden Elementen im Winter.

Die Einschätzung der Eisauflage, das nötige und umfangreiche Wissen zum Standplatzbau und eine Unmenge an Material sind wichtig, um diese Herausforderung gut vorbereitet anzunehmen.
 

Wir möchten Dir hier einen Überblick über das notwendige Material fürs Eisklettern geben. Unser Material-Partner EDELRID ist hier die richtige Adresse, um sich mit hervorragendem und günstigem Material einzudecken.

 

Eisgeräte für Steileisklettern

Über Eisgeräte und Pickel könnten wir seitenlang referieren. Das Eisgerät ist Deine Verbindung zum Eis und somit eines der wichtigsten Geräte. Mit der Auswahl solltest Du Dir Zeit lassen. Du musst Dir im Klaren sein, ob Du ein flexibles Gerät möchtest, das auch für alpine Touren/Nordwände und schwierigere Gletschertouren zu gebrauchen ist, oder ein reines Steileisgerät für den Wasserfall. EDELRID hat ein kleines Sortiment und somit musst Du nur zwischen Rage und Riot entscheiden.

 

Das Rage ist ein reines Steileisgerät mit stark gebogenem Schaft für beste Kraftübertragung und Halt im Mixed Gelände und Steileis. Durch den Ergo-Griff ist der Einsatz im Nordwandbereich/Hochtourenbereich nicht empfehlenswert, da kein Kopfstützpickel oder Rammpickel möglich ist. Das Gerät hat eine hohe Schaftkrümmung und ermöglicht verschiedene Griffpositionen.

 

Das Riot ist das perfekte Allround-Gerät für Wasserfallklettern und Nordwände. Flexibel, leicht und vor allem kostengünstig hat es uns absolut überzeugt. Steiles Eis und kombiniertes Gelände mit Kopfstützpickel und Rammpickel/T-Anker sind das Metier des Riot. Wenn Du Dir einen Satz zulegst, musst Du unbedingt darauf achten, ein Gerät mit Hammer und ein Gerät mit Schaufel zu haben.

 

Faustregel für Eisgeräte:

  • Je gekrümmter der Schaft des Eisgerätes, desto extremer ist das Gerät
  • Ergo-Griffe wie beim linken Gerät EDELRID Rage sind für Nordwände und Hochtouren ungeeignet
  • Ein Eisgerät mit Schaufel ist für Norwände und Hochtouren absolut notwendig (Graben eines T-Ankers)

 

Steigeisen für Steileisklettern

Die zweite Verbindung zwischen Dir und dem Eis ist das Steigeisen! Das gute Gefühl und die Sicherheit beim Platzieren der Beine sind elementar. Der ISPO Award Gewinner von 2014/15 ist das EDELRID Beast Lite oder Beast, die erste Wahl im Steileis und Mixed Gelände. Beim Steigeisen musst Du auf auswechselbare Frontalzacken und die Möglichkeit zum Wechseln auf Monozacker achten. Wann benötige ich einen Monozacker? Beim Mixed Klettern ist der Monozack unumgänglich, da das Antreten von Leisten und Löchern mit einem Zacken wesentlich besser und flexibler ist. Auch beim reinen Eisklettern und gutem Eis (nicht röhrig) kann man den Monozack recht gut einsetzen. Du solltest ausprobieren, welche Zackenform für Dich die beste ist und Dir das sicherste Gefühl gibt. Die Bauweise ohne Rahmen ist auch für Hochtouren geeignet und somit ist das Beast das ideale Steigeisen für anspruchsvolle Unternehmungen.

Ein normales Steigeisen für Hochtouren hat eine horizontale Zackenform und ist für Eisklettern am Wasserfall nicht geeignet, da die Zacken wesentlich schwerer ins Eis eindringen und größere Sprengwirkung haben.

 

Für uns ist wichtig:

  • Auswechselbare Frontalzacken
  • Verstellbarkeit auf Monozacken
  • Vielseitigkeit auch für Hochtouren
  • Vertikale Zackenform
  • Geringes Gewicht mit 962 Gramm

 

Das richtige Seil fürs Eisklettern

Es gibt unzählig viele Kletterseile. Die Auswahl fällt schwer und sollte genau überlegt sein. Die EDELRID Seilfibel gibt Euch einen genialen Überblick über Produktion, Pflege und Auswahl. Hier kommst Du zur Seilfibel https://www.edelrid.de/de/sports/wissen/seilfibel.php

Wir empfehlen Dir fürs Eisklettern grundsätzlich ein Doppelseil Halbseil. Die Sicherheitsreserve mit zwei Seilsträngen ist ungemein größer als mit einem Einfachseil. Denke an die scharfen Hauen der Eisgeräte oder Steigeisen. Ein einzelner Strang ist schnell durchtrennt. Da das Eis oft mit Wasser überflossen ist, solltest Du auf eine Imprägnierung der Seilstränge achten. Es geht nicht nur ums Gewicht, sondern vor allem ums Seilhandling. Wenn sich das Seil voll Wasser saugt und gefriert, ist das Sichern und Knotenlegen mit dem Seil fast unmöglich. Auch das Abseilen fällt schwer. 

 

Sondernutzung Zwillingsseil:

Das Zwillingsseil darf nur im Doppelstrang verwendet werden, d. h. jede Zwischensicherung und Standplatz wird mit zwei Seilsträngen eingehängt. Die Sicherheitsreserve ist dank zweier Seilsträngen immer noch hoch und das Gewicht ist deutlich reduziert. Fürs Eisklettern ist der Gebrauch eines Zwillingsseils empfehlenswert, aber nur für diejenigen die den Einsatzbereich und die Sicherungstechnik exakt kennen. Wir raten Dir zum Gebrauch eines Halbseils, das ist flexibel auch im Sommer einsetzbar und für Dreier-Seilschaften geeignet.

Das EDELRID Flycatcher ist das leichteste Zwillingsseil der Welt und mit einem Seildurchmesser von 6,9 mm extrem dünn.

 

Unsere Seilempfehlung zum Eisklettern:

  • Halbseil fürs Eisklettern verwenden
  • Achte auf die Imprägnierung
  • Bei sehr dünnen Seilen Sichern und Abseilen üben
  • Länge 60 Meter

 

Eisschrauben

Die Absicherung beim Eisklettern erfolgt über Eisschrauben. Für Einsteiger sind Eisschrauben verständlicherweise wenig einschätzbare Sicherungspunkte. Das Setzen von Eisschrauben soll geübt sein. Sehr wichtig ist das Setzen aus einer kraftsparenden Kletterposition, da das Eindrehen und Einhängen Zeit in Anspruch nimmt. Eisschrauben haben eine Festigkeit im sehr guten Wassereis von 15 KN. Es macht hier keinen Sinn mit Werten zu jonglieren, da alles letztendlich von der Qualität des Eises abhängig ist.

Das "Wichtigste" an der Eisschraube ist, dass sie scharf geschliffen ist. Beim Tranport unbedingt Schutzhülsen auf die Zähne drehen damit diese scharf bleiben. Eisschrauben gibt es in verschiedenen Längen. Die langen sind vor allem für Standplatzbau und Eissanduhren gut. Am meisten solltest Du von der mittleren Länge zwischen 15 und 18 cm haben, das sind die Allround-Schrauben.

Für uns ist die Black Diamond Ice Express Schraube die erste Wahl. Kostengünstig und langjährig erprobt. (Abbildung Mitte)

 

Schärfen von Eisschrauben

Die Schärfe ist entscheidend! Für das schnelle Nachschärfen einer Schraube und auch eines Eisgerätes  ist eine Feile immer mit im Gepäck. Sollte es an den Zähnen jedoch zu "Zahnausfall" oder grober Unschärfe kommen, dann hilft Dir Christian von der Firma Rocksports weiter. Die Schrauben sind nach dem Schärfservice wie neu und auch verlorengeglaubte Eisschrauben erweckt er wieder zum Leben!

 

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Dein Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Deiner Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.