Untersberg Intensiver Kraftberg
Themenwanderung auf einen mythischen Berg vor den Toren Salzburgs

Alle 15 Fotos ansehen

Ein etwas Anderer Blickwinkel auf Berchtesgaden und den Watzmann

Die Wochenendwanderung auf den Untersberg zum Stöhrhaus ist bewusst abseits der Touristenmassen gewählt und wartet mit unzähligen Mythen und Sagen. Der Untersberg wird als Kraftberg bereits im Jahre 1300 erwähnt und regt seither mit seinem gigantischen Höhlensystem und seiner bizarren Felslandschaft die Phantasie und Kreativität an. Bekannt über die Berchtesgadener Grenzen wurde der Untersberg kürzlich durch die spektakuläre Höhlenrettung in der Höhle "Riesending“. Der „Philosoph und Bergwanderführer“ Jens Badura begleitet Dich auf einer Wandertour, bei der neue Perspektiven und das philosophische Gespräch im Vordergrund stehen. Traumhafte Aussichten, neue Einsichten und eindrucksvolle Erfahrungen (wie die Marktschellenberger Eishöhle) miteinander zu genießen, sind die Attribute dieser Tour der etwas anderen Art.

 

„Besondere Blicke und philosophische Gespräche am Salzburger Kraftberg“

2 Tage
min. 4, max. 6

Bergsteigerschule Watzmann - Deine Vorteile Deshalb sind wir der richtige Partner für diese Tour.

  • NUR 8 Personen pro Gruppe! Nicht 10 - 12 Personen
  • Wandergebiet Untersberg
  • Übernachtung auf dem Stöhrhaus
  • Eintritt in die Schellenberger Eishöhle
  • Philosophie & Kultur Wanderung
  • Einfache Anreise per Bahn
  • Einheimischer, geprüfter Bergwanderführer
Jetzt buchen - später zahlen

Dein Vorteil & Deine Sicherheit

Zahlungsziel 3 Tage vor Reisebeginn bei sicherer Durchführung! Gültig seit 15.03.2020

Reiseprogramm So ist der reguläre Ablauf dieser Reise. Abweichungen aufgrund von Wetter / Verhältnissen sind möglich!

Tourbeginn: Regulär 10:00 Uhr Marktschellenberg
Tourende: Vorraussichtlich 16:00 Uhr Marktschellenberg

Tag 1:
Über Rosslandersteig und "Gatter" auf den Untersberg

Wir treffen uns am Wanderparkplatz Marktschellenberg Eishöhle. Nach der Begrüßung und dem Materialcheck geht es mit dem Taxi weiter zum Parkplatz in Ettenberg. Von hier führt der schmale Wanderweg zunächst durch den Wald, dann über Almwiesen rasch an Höhe gewinnend. Die Anstrengung lohnt sich in jedem Fall: bald schon bieten sich grandiose Ausblicke auf Dachstein, Tennengebirge und die Berchtesgadener Alpen mit dem Steinernen Meer. Der Rosslandersteig, welcher uns unter der Südwand des Berchtesgadener Hochthrons entlangführt, bietet immer neuen Perspektiven. Und mit etwas Glück begleiten uns auch heute schon Gämsen, Adler und Gänsegeier, die allesamt den Untersberg zu ihrem Lebensraum gemacht haben. Je nach Jahreszeit gibt es bei der Sennerin auf dem Scheibenkaser eine urige Einkehr und Brotzeit. Nachdem wir über einen steilen Aufschwung zum sogenannten „Gatter“ aufgestiegen sind, eröffnet sich der Blick auf das Hochplateau des Untersbergmassivs mit seinen Almen. Weiter geht es nun durch die Latschen zum Abschlussanstieg des heutigen langen Tages auf das Stöhrhaus. Auf dessen Holzterrasse sitzt man im wahrsten Sinne des Wortes über den Dingen – ein unvergesslicher Platz für Sonnenuntergänge und philosophische Gespräche über Menschen und Berge. Wir übernachten auf dem wunderschönen Stöhrhaus.

 1.150 Hm
 5 h
StöhrhausHalbpension

Tag 2:
Hochthron und über den Toni-Eder-Steig zur Eishöhle

Nach ausgiebigem Frühstück starten wir früh in den zweiten Tag unserer Wanderung und brechen in Richtung des nahegelegenen Gipfels des Berchtesgadener Hochthrons auf und werfen ein Blick die steilabfallende Südwand hinunter ins Tal – vielleicht treffen wir auch schon den ein oder anderen, der die Wand über den Hochthron-Klettersteig am Morgen bereits bestiegen hat...

Weiter geht es nun vorbei am Eingang der berühmten Riesending-Höhle über ein wildes Felsplateau durch Latschenwälder auf schmalem Pfad in Richtung Mittagsscharte. Hier beginnt eine besondere Herausforderung: der Toni-Eder-Steig, durch in den Fels gesprengte Tunnel und auf Leitern geht es steil bergab, bevor wir nach einem kurzen Gegenanstieg zum Eingang der Marktschellenberger Eishöhle kommen: erfahrene Höhlenführer begleiten uns in diese größte Eishöhle Deutschlands mit ihren gigantischen Eiskammern und Natur-Skulpturen – ein besonderes Erlebnis. Zurück im Tageslicht trennt uns nur noch ein kurzer Marsch von der gemütlichen Toni-Lenz-Hütte, wo wir uns bei tollem Dachsteinblick eine ausgiebige Brotzeit verdient haben.

Gestärkt treten wir nun den Abstieg ins Tal an, der uns über einen abwechslungsreichen Weg durch Felsen und Wald mit Blicken auf die Festspielstadt Salzburg und das Salzachtal zum alten Grenzturm nach Marktschellenberg führt. In der Nähe des Parkplatzes können wir bei einer Einkehr die abwechslungsreiche Tour noch einmal Revue passieren lassen und verabschieden uns von den Berchtesgadener Alpen.

 150 Hm
 1.500 Hm
 7 h
Frühstück

Anforderungen Das musst du können, um für diese Tour gerüstet zu sein.

Alpine Erfahrung

Level 1
Level 2
Level 3
Level 4
Level 5

Anforderungen

Kondition
Technik
Ernsthaftigkeit
Schwierigkeit
2.0

Mittelschwere & schwere Bergwege ROT & SCHWARZ. Für diese geführte Wanderung auf den Untersberg zum Stöhrhaus solltest Du als Bergwanderer über eine gute Kondition für Gehzeiten bis 7 Stunden verfügen. Die Aufstiege der Wochenendwanderung in Berchtesgaden betragen maximal 1.200 Höhenmeter am Tag. Die durchschnittliche Geschwindigkeit im Aufstieg beträgt beim Wandern ca. 300 Höhenmeter pro Stunde. Es sind auf dem zweiten Abschnitt vom Stöhrhaus zur Eishöhle einige ausgesetzte Stellen zu erwarten. Diese sind mit Drahtseilen, Stufen und Geländern gut versichert, erfordern jedoch Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Bergwandererfahrung ist zwingend nötig!

Geringe Alpine Erfahrung | Einfache alpine Unternehmung

  • Mäßige Ernsthaftigkeit / Gefährdung
  • Erfahrung Bergwandern
  • Trittischerheit und Schwindelfreiheit
1.200 Hm1.500 Hm7 hROT - SCHWARZ

Leistungen Bei dieser Tour hast du folgende Inklusivleistungen, Exklusivleistungen und Reiseoptionen.

Leistungen inklusive

  • 2 Tage Führung und Organisation durch einen Bergwanderführer/Bergführer
  • 1 x Übernachtung inkl. Halbpension | Hütte - Mehrbettzimmer oder Lager
  • AW Plus Paket | Reservierung | Komfort | Sicherheit
  • Sämtliche Transfers vor Ort gem. Programm
  • Sämtliche Eintritte während der geführten Tour

Leistungen exklusive

  • Speisen und Getränke außerhalb der Halbpension
  • Individuelle Trinkgelder
  • *Die Zusatzkosten können variieren und dienen lediglich zur Orientierung!

Tourtermine Für diese Tour sind folgende Termine verfügbar

Unterkünfte während der Tour Hier findest du Informationen rund um die Unterkünfte dieser Tour

Wichtige Hinweise und Infos zur Region Allgemeine Informationen und spezielle Hinweise.

Der alpine Untersberg

liegt auf der Grenze zwischen Deutschland und Österreich im Berchtesgadener Land. Mit 1.972 m steht er etwas im Schatten des dominierenden Watzmanns. Die Südwand des Untersbergs bricht steil bis über 300 Meter senkrecht ab. Kletterer finden hier seit jeher ein breites Spektrum an Touren. Ein Klassiker schlechthin ist die Südwestwand der berühmten Seilschaft Hinterstoisser & Kurz, welche bei der Erstbegehung der Eiger Nordwand 1936 zu trauriger Bekannheit gelangten. Neue Touren führen bis in den 10. Schwierigkeitsgrad, wie z. B. die "Schwarze Madonna" von Ines Pappert. Der Sportklettersteig über den Hochthronsteig ist sehr empfehlenswert für geübte Klettersteiggeher.

Der Kraftberg

wird bereits im 13. Jahrhundert erwähnt und hat viele Namen. "Wunderberg", "magischer Berg" usw. Der Dalai Lama hat den Untersberg 1992 bei einem Besuch in Salzburg als ein "Herzchakra Europas" bezeichnet. Spirituelle Mythen, alte Sagen, Kobolde und Zwerge und ein gigantisches Höhlensystem bieten viel geistigen Freiraum! Die bekannteste Sage ist sicherlich, dass Kaiser Karl der Große im Berginneren des Untersbergs in einer der zahlreichen Höhlen wohnt. In jedem Fall ist der Untersberg ein sehr interessanter und eindrucksvoller Berg. Abseits von Watzmann und Königssee findet hier jeder seinen persönlichen Blickwinkel auf den Berg.

 

Informationen zum Reiseland Hier findest Du detaillierte Angaben zum Reiseland. Von der Währung über die Einreisebestimmungen bis zu Gesundheitshinweisen..

Versicherungen

Reiserücktritt: Wir empfehlen Dir dringend den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit. Bitte prüfe hierfür Deinen Versicherungsschutz. Mit der Reisebestätigung übersenden wir Dir eine entsprechende Möglichkeit diesen Versicherungsschutz herzustellen.
Auslandsreisekrankenversicherung: Ebenso empfehlen wir für unsere Bergreisen den Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung zur Deckung von ausländischen Selbstbehalten.
Mitgliedschaft in einem alpinen Verein: Die Mitgliedschaft in einem alpinen Verein (z. B. Deutscher Alpenverein oder Österreichischer Alpenverein) deckt bereits die Kosten einer eventuellen Hubschrauberrettung ab und wird von uns empfohlen.

 

 

Mindestteilnehmerzahl

Diese Reise kann nur ab der angegebenen Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Sollte diese 7 Tage vor Antritt der Reise nicht erreicht sein, so kann eine Absage der Veranstaltung durch den Veranstalter erfolgen. Im Falle einer Absage sind wir jedoch bestrebt Dir ein alternatives Angebot zu unterbreiten. Bitte beachte hierzu unsere ergänzenden Hinweise in den Reisebedingungen.

 

Reiseveranstalter

Alpine Welten Die Bergführer GmbH & Co. KG, Rauher Berg 8, 89180 Berghülen

 

Mobilitätshinweis

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

 

FAQ Häufig gestellte Fragen und Antworten zu dieser Tour

Sind meine Schuhe zum Bergwandern geeignet?

finde-geeignete-schuhe-zum-bergwandern.jpg

 

Das „geeignete“ Schuhwerk Kategorie B - max. C

 

In der Alpine Welten Akademie behandeln wir das Thema Bergschuhe zum Wandern sehr ausführlich. Klick Dich rein und sammle wertvolle Tipps! Es ist sehr wichtig, dass Du auf Deiner geplanten Bergwanderung gut ausgerüstet unterwegs bist. Lass Dich im Fachhandel ausgiebig beraten und nimm Dir für den Schuhkauf Zeit. Unten findest Du ein Video zum Thema Bergwanderschuhe. Das obige Bild sollte darstellen, dass zu leichte und auch zu schwere/stabile Schuhe ungeeignet sind zum Bergwandern!

Besonderheit Alpenüberquerung!

Bei anspruchsvollen Wanderungen müssen häufig Schneefelder begangen werden, zudem ist das Gepäck meist schwerer als bei kürzeren Touren. Aus diesem Grund ist für diese Touren ein Bergschuh der Kategorie B meistens nicht geeignet! Einige Negativ-Beispiele haben wir unten aufgelistet. Diese Schuhe sind ungeeignet, da sie nicht der Kategorie B entsprechen, sondern obwohl sie knöchelhoch sind, der Kategorie A zuzuordnen sind. Fehlende Sohlensteifigkeit und mangelnder Knöchelhalt sind die Ausschlusskriterien!

ungeeignete-schuhe-fuer-alpenueberquerung.jpg

 

 

Logo Alpine Welten Akademie

Wann endet die Tour?

Die grobe Schätzung zum Tourende findest Du im Reiseprogramm. ☝️Wenn Du Deine Rückreise planst, berücksichtige unbedingt einen ausreichenden "Puffer", da sich die Zeit aus den verschiedensten Gründen (Wetter, Teilnehmer, Stau etc.) verschieben kann.

Weitere häufige Fragen zu Bergreisen mit Bergführer findest Du in unserem Hilfe-Center.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Dein Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Deiner Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Infos rund um Corona / Covid-19 & Reisen
Aktuelles erfahren

Buchung ohne Anzahlung
AGB - Änderung