#magazin
Veröffentlicht: 26.08.2018
Autor: Steffi Geiser
Icon Trekking und Auslandreise

Mitnahme eines Lawinenrucksacks im Flugzeug

Für die Mitnahme eines Lawinenrucksacks auf einer Skitouren-, Freeride- oder Schneeschuhreise im Flugzeug gelten seitens der IATA (International Air Transport Association) je nach Rucksackmodell bzw. Airbagsystem unterschiedliche Bestimmungen, da die in den Rucksäcken verwendeten Druckkartuschen als Gefahrengüter gelten. Ob ein Lawinenrucksack mitgeführt werden darf, entscheidet letztendlich die ausführende Fluggesellschaft. Probleme vielschichtiger Art treten oft jedoch bereits beim Check-in auf. Daher möchten wir Dir unsere Erfahrungen der letzten Jahre zu diesem Thema mit auf den Weg geben.

Eines vorweg: Eine Garantie, dass Du Deinen Lawinenrucksack inkl. Patrone mitführen darfst, bekommst Du nicht.

Die besten Erfahrungen mit folgender Vorgehensweise

Plane für das Reisen mit Lawinenrucksack genügend Zeit für Check-in und Security vor Deinem Abflug ein.

Für das Mitführen eines Lawinenrucksacks musst Du das erforderliche Datenblatt des Herstellers und den entsprechenden Auszug aus dem IATA Handbuch dabei haben, um die Funktionsweise des Rucksacks erklären zu können.

ABS Lawinenairbags | Mammut Snow Pulse | Auszug IATA Handbuch

Verpackst Du den Rucksack in Dein aufzugebendes Gepäckstück, wird die Mitnahme in der Regel nicht funktionieren. Beförderst Du die Kartusche getrennt vom Rucksack, wird die Mitnahme ebenfalls scheitern.

Deshalb gehst Du mit dem KOMPLETTEN Lawinenrucksack (also inkl. Kartusche und Auslösegriff) als HANDGEPÄCK zum Check-in und meldest den Lawinenrucksack als Dein Handgepäckstück mit an.

Dabei muss der Lawinenrucksack so gepackt sein, dass eine unbeabsichtigte Auslösung nicht möglich ist. Weitere Eigenschaften, die Dein Lawinenairbag erfüllen muss, entnimmst Du bitte den IATA Bestimmungen.

Unterschiedliche Security Richtlinien je Abflugort

Bis hierhin funktioniert das normalerweise problemlos. Ab jetzt wird es aber spannend, denn abhängig vom Abflugort gelten unterschiedliche Richtlinien seitens der Security. Diese ändern sich auch immer wieder, so dass keine verbindliche Aussage gemacht werden kann. Definitiv gilt aber nach dem Durchleuchten bei der Security:

Erklären, Öffnen des Rucksacksystems und Vorzeigen der Datenblätter!

  • In München gibt es so gut wie keine Probleme.
  • In Zürich klappt es ebenfalls sehr gut.
  • In Frankfurt kann es recht gut laufen oder zum Drama werden. Zuletzt war hier eine schriftliche Bestätigung der Airline notwendig, dass der Rucksack durch sie geprüft und für die Mitnahme als geeignet erklärt wurde. Am besten beim Check-in erfragen, um doppelte Wege zu vermeiden.

Die Mitnahme gefüllter Druckkartuschen in oder über die USA ist generell nicht erlaubt. Hier muss auf Mietkartuschen oder entleerte wiederbefüllbare Kartuschen zurückgegriffen werden, wenn Du nicht auf Deinen Lawinenairbag verzichten möchtest.

enlightenedFür Schäden, die in Zusammenhang mit der Mitführung eines Lawinenrucksacks entstehen, können wir keine Garantie oder Ersatz leisten.

Logo Alpine Welten Akademie

Das kostenlose E-Learning Portal

Staatlich geprüfte Berg- und Skiführer der Alpine Welten Familie teilen Ihre Alpine Erfahrung in lehrreichen Video Tutorials.

 

Hier erfährst Du mehr

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Dein Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Deiner Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

x Infos rund um Corona / Covid-19 & Reisen
Aktuelles erfahren

Buchung ohne Anzahlung
AGB - Änderung