Große Reibn
Skidurchquerung rund um den Watzmann


Der Letzte Aufstieg Auf Der Grossen ReibnAusblick Zum GrossglocknerBerchtesgadener Bergfuehrer Auf Der Grossen Reibn Skidurchquerung Im Nationalpark BerchtesgadenDer Watzmann Im Morgenlicht Aufgenommen Vom Bergfuehrer Auf Der Grossen ReibnDie Grosse Reibn Mit Bergfuehrer Auf Dem Weg Zum SchneibsteinSonnenaufgang Am Schneibstein Bei Der Skitour BerchtesgadenTraum Ausblick In Die Hohen TauernGrosse ReibnSteile Abfahrt Auf Der Grossen Reibe Im EisgrabenFruehjahr Im Wimbachtal Auf Der Grossen ReibnSkitouren Im Berchtesgadener Land Mit FuehrerAbfahrt Durch Den Loferer Seilergraben Auf Der Grossen Reibe In BerchtesgadenSkitouren Im Berchtesgadener Land Mit FuehrerGemsen Am Schneibstein In BerchtesgadenDie Grosse Reibn Mit Bergfuehrer
Der Letzte Aufstieg Auf Der Grossen Reibn
Ausblick Zum Grossglockner
Berchtesgadener Bergfuehrer Auf Der Grossen Reibn Skidurchquerung Im Nationalpark Berchtesgaden
Der Watzmann Im Morgenlicht Aufgenommen Vom Bergfuehrer Auf Der Grossen Reibn
Die Grosse Reibn Mit Bergfuehrer Auf Dem Weg Zum Schneibstein
Sonnenaufgang Am Schneibstein Bei Der Skitour Berchtesgaden
Traum Ausblick In Die Hohen Tauern
Grosse Reibn
Steile Abfahrt Auf Der Grossen Reibe Im Eisgraben
Fruehjahr Im Wimbachtal Auf Der Grossen Reibn
Skitouren Im Berchtesgadener Land Mit Fuehrer
Abfahrt Durch Den Loferer Seilergraben Auf Der Grossen Reibe In Berchtesgaden
Skitouren Im Berchtesgadener Land Mit Fuehrer
Gemsen Am Schneibstein In Berchtesgaden
Die Grosse Reibn Mit Bergfuehrer

Berchtesgadener "Haute Route" mit Watzmannführer

Auf der "Großen Reibn" bewältigst Du 4.500 Höhenmeter sowie 50 Kilometer Strecke. Rassige Abfahrten bei 40° Hangneigung und die Weitläufigkeit im Steinernen Meer machen die Skidurchquerung rund um den Watzmann zu einem einzigartigen, aber anspruchsvollen Abenteuer. Auf dem Schneibstein (2.276 m) wirst Du mit einem grandiosen Blick auf den Watzmann belohnt. Nach endlosen Weiten werden wir am Funtenseetauern mit einem weiteren imposanten Blick belohnt, auf den Königsee. Bei vielen durch die Berchtesgadener Webcam bekannt, erlebst Du die Kulisse hier aber vor Ort hautnah. Am Kärlinger Haus werden wir mit gutem Essen und wohlverdientem Bier versorgt. Eine lohnende, aber kräftezehrende Tour rund um den Watzmann. 

 

Touren "Highlights"

  • Größte Skidurchquerung Ostalpen
  • Skitour von Hütte zu Hütte
  • Rund um den Watzmann

Anforderungen

Für die Skitour Große Reibn fährst Du sicher in jedem Gelände und jeder Schneeart bis 40 Grad Ski. Die Skidurchquerung von Hütte zu Hütte erfordert Kondition für Gehzeiten bis 10 h sowie insgesamt etwa 4.500 Hm im Auf- und Abstieg und 50 km Gesamtdistanz. Du verfügst über Skitourenerfahrung, da diese Tour KEINE Einsteigertour ist. Diese Skitour hat Durchquerungscharakter von Hütte zu Hütte und wir empfehlen Dir dringend, den Rucksack so leicht wie irgendwie möglich zu halten, da wir ihn ständig dabei haben.

 

Sehr hohe Alpine Erfahrung | Herausfordernde alpine Unternehmung

  • S = schwierig ab 40°
  • Sehr gute Kondition für Skitouren mit 10 Stunden Gehzeit
  • Bis 1.800 Hm im Aufstieg / bis 1.900 Hm in der Abfahrt
  • Große Ernsthaftigkeit / Gefährdung

  • Beherrschen der Aufstiegstechnik / Spitzkehren / Harscheisen
  • Sicheres Abfahren bei allen Schneeverhältnissen

Ausführliche Information zur Schwierigkeitsbewertung von Bergtouren

Reiseprogramm

1. Tag

Am frühen Nachmittag treffen wir uns an der Wimbachgrießbrücke im Bergsteigerdorf Ramsau. Nachdem wir uns miteinander bekannt gemacht, die Tour vorgestellt und das Material sowie Gepäck geprüft haben, fahren wir mit einem Teil der Autos zum Parkplatz Hinterbrand, während der andere Teil der Autos am Treffpunkt stehen bleibt. Vom Parkplatz aus können wir direkt mit den Ski starten. Zunächst geht es einen kleinen Weg in Richtung Jenner-Skigebiet. Wir queren dieses und steigen nun abseites des Skirummels über den Königsberger Graben. Oberhalb der Königsbachalm geht es vorbei am Schneibsteinhaus zum Carl-von-Stahl-Haus. Die kürzeste Etappe haben wir geschafft! Während des Sonnenuntergangs erleben wir ein imposantes Naturschauspiel rund um das Watzmannmassiv.

Gz 2 h / ↑ 530 Hm

 

2. Tag

Während es draußen noch dunkel ist, packen wir unsere Sachen zusammen und werden bereits zum Frühstück erwartet. Die längste Etappe unserer Skidurchquerung steht heute auf dem Programm. In der Dämmerung und mit Stirnlampen gehen wir über den Nordwesthang auf den Schneibstein (2.275 m). Mit viel Glück können wir während des Aufstiegs Gämsen und Steinböcke unweit der Aufstiegsspur beobachten. Am ersten Gipfel unseres heutigen Tourentages machen wir Pause und genießen den Sonnenaufgang mit Blick ins Steinerne Meer. Auch "König" Watzmann und seine umliegenden Bergnachbarn begrüßen uns mit einem faszinierenden Panorama. Unser Motto für die nächsten Stunden heißt: Bergauf - Bergab - Felle auf - Felle ab. Wir fahren ab zur Windscharte und erreichen über den Windschartenkopf und Schlumkopf die Kahlersbergnieder. Die schier endlose Weite des Steinernen Meeres wird uns hier so richtig bewusst. Nach Erreichen des Blühnbachkopfes (2.269 m) gelangen wir über einen Steilhang zum Eisgraben. Die Abfahrt führt uns bis auf 1.600 Meter Höhe runter, bevor wir über die Blaue Lacke und Lange Gasse Richtung Niederbrunnsulzen wieder aufsteigen. Wenn wir noch Kraft haben, werden wir den Gipfel der Funtenseetauern noch mitnehmen. Von hier haben wir einen wahnsinnig beeindruckenden Ausblick auf den Königsee und erkennen den weiten und kräftezehrenden Weg, der bereits hinter uns liegt. Nun werden wir zum letzten Mal die Felle abziehen und über den Funtensee zum Kärlingerhaus abfahren. Erschöpft und müde, aber stolz und glücklich haben wir den bekanntesten "Kältepol" Deutschlands erreicht. Ein durstlöschendes Radler und schmackhaftes Abendessen haben wir uns mehr als verdient. Die längste Etappe ist geschafft!!

Gz 10 h / ↑ 1.600 Hm, ↓ 1.800 Hm

   

3. Tag

Nach einem reichlichen Frühstück brechen wir zur Zieletappe auf. Während rund um das Kärlingerhaus noch Frost herrscht, kommen hinter den Gipfeln bereits die ersten Sonnenstrahlen heraus. Durch die endlose Weite steigen wir zum Hirschentörl (1.876 m) auf. Am Horizont können wir das Ingolstädter Haus sehen. Wir folgen dem Tal, lassen das Haus jedoch links liegen, durchschreiten die Hundstodscharte (2.210 m) und queren zum Dießbacheck. Hier machen wir eine längere Pause und fellen unsere Ski ab. Wir nehmen die meist lohnende Abfahrt zur Hochwies (1.849 m), bevor wir den letzten, aber ziehenden Anstieg zur Kematenschneid (2.233 m) in Angriff nehmen. Oben angekommen erblicken wir wieder den Watzmann in seiner vollen Pracht. Der Platz lädt zum Verweilen ein, immer noch können wir uns nicht satt sehen an der beindrucken Natur und Umgebung. Die letzte Abfahrt durch den Loferer Seilergraben ermöglicht uns noch einmal traumhafte Schwünge. Nun müssen wir das neun Kilmeter lange Wimbachgries bis zur Wimbachbrücke rausgehen, teils mit Fellen - teils mit den Ski auf dem Rücken. Müde und geschafft kommen wir an dieser an - das Ziel ist erreicht, doch Glücksgefühl, Stolz und Zufriedenheit werden überwiegen.

Gz 8 h / ↑ 900 Hm, ↓ 1.900 Hm

Leistungen & Zusatzkosten

Leistungen inklusive

  • 3 Tage Führung und Organisation durch einen Bergführer
  • Reservierung aller Unterkünfte laut Programm

Reiseoptionen

  • Freiwilliger myclimate Klimaschutzbeitrag 9 €

Leistungen exklusive

  • 2 x Übernachtung mit Halbpension auf der Hütte (ca. 50 €)
  • Parkplatzgebühren bei PKW-Anreise
  • individuelle Trinkgelder
  • Die Zusatzkosten können variieren und dienen lediglich zur Orientierung!

News & Reiseberichte

Hier kannst Du einen ausführlichen Reisebericht der Großen Reibn lesen.

Wichtige Hinweise & Tipps

Mindestteilnehmerzahl

Diese Reise kann nur ab der oben angegebenen Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Sollte diese 10 Tage vor Antritt der Reise nicht erreicht sein, so kann eine Absage durch den Veranstalter erfolgen. Im Falle einer Absage ist dieser bestrebt, Dir ein Alternativangebot zu unterbreiten. Bitte beachte hierzu unsere ergänzenden Hinweise in den Reisebedingungen.

 

Reiseveranstalter

Reiseveranstalter ist Alpine Welten Die Bergführer GmbH & Co. KG, Rauher Berg 8, 89180 Berghülen

 

Versicherungen

Wir empfehlen Dir dringend den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit. Bitte prüfe hierfür Deinen Versicherungsschutz. Im Verlauf der Buchung besteht entsprechende Möglichkeit diesen Versicherungsschutz herzustellen.

Ebenso empfehlen wir für unsere Bergreisen den Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung zur Deckung von ausländischen Selbstbehalten.

Die Mitgliedschaft in einem alpinen Verein (z. B. Deutscher Alpenverein, Österreichischer Alpenverein) bietet bereits einen umfangreichen Versicherungsschutz und wird von uns empfohlen.

 

Information | Weiterführende Links

Beschreibung der Region

Unterkünfte während der Reise

Für die Skitour Große Reibn sind wir am Carl von Stahlhaus und auf dem Kärlingerhaus untergebracht. Auf beiden Hütten gibt es Waschmöglichkeiten, aber keine Duschen.

 

Informationen zur Unterkunft

  • Unterkunft im Mehrbettzimmer der Hütte
  • Trockenraum
  • Gemütliche Gaststuben
Morgenstimmung Am Schneibsteinhaus Auf Der Skitour In Berchtesgaden
p.P. ab 349,00 €
Tourdauer:
3 Tage
Teilnehmer:
min. 4, max. 6
Land:
Deutschland
Alpine-Erfahrung:
Anforderungen:
Kondition
Technik
Ernsthaftigkeit
Schwierigkeit
4.2
Tourtermine:
19.04. - 21.04.2019 349,00 €
Bergführer: Alpine Welten Profi
26.04. - 28.04.2019 349,00 €
Bergführer: Alpine Welten Profi
Dein Wunschtermin ist nicht dabei? Dann frag gleich bei uns nach einem individuellen Termin Wunschtermin beantragen
Noch Fragen?

Antworten zu häufig gestellten Fragen findest Du hier in den Themenbereichen: