Eiskletterkurse für Einsteiger und Fortgeschrittene

EDELRID | Hochtourencamp auf dem Taschachhaus 2014

Das erste EDELRID Hochtourencamp auf dem Taschachhaus geht zu Ende

Wir sperren das Taschachhaus zu.

Herbstlich, Einsam und ausnahmsweise bei guten Wetter fand das erste Hochtourencamp auf dem Taschachhaus vom 18.-21.09.14 statt.

EDELRID Hochtourencamp

 

Die Hüttenwirte des Taschachhauses Barbara und Christoph sind  noch entspannter als gewohnt und wir befinden uns auf dem idealen Ausbildungsstützpunkt, dem Taschachhaus. Die meisen Kurse sind schon beendet und das ansonsten ausgebuchte Haus empfängt uns mit einer sehr angehmen "Leere". Wir sind die letzten Hochtouren Aspiranten im wettermäßig gebeutelten Sommer 2014 und haben fast den ganzen Gletscher für uns alleine.

15 motivierte Teilnehmer sind mit uns am ersten EDELRID Hochtourencamp. Drei Bergführer von Alpine Welten leiten die intensive Ausbildung in kleinsten Gruppen!

Während Barbara und Christoph das Taschachhaus bereits winterfest machen, versammeln wir uns auf dem nahegelegenen Taschachferner und üben, üben, üben.

Am ersten halben Tag behandelten wir  Knoten, Abseilen und das Seilhandling. Abends hat hat Lorin von der Firma EDELRID aus dem Nähkästchen geplaudert und untermalt mit eindrucksvollen Bildern aus der Eigern Nordwand und der Matterhorn Nordwand den Einsatzbereich verschiedenster Ausrüstungsgegenstände erklärt. Einfach alles was für Hochtouren und Gletschertouren notwendig ist.

Der erste Gletschertag Tag wartet mit Steigeisentechnik, Spaltenbergung, Gehen in der Seilschaft am Gletscher und vielen anderen Tipps und Tricks die für selbstständige einfache Hochtouren nötig sind!  In die Tiefe gings dann bereits am Nachmittag bei der Spaltenbergung. Bei den anspruchsvollen Themen wie  Loser Rolle, Mannschaftszug und Selbstrettung aus der Spalte rauchte so manchem Teilnehmer ( und auch Bergführer ) der Kopf. Warum sind das nur so viele Knoten? Aber eigentlich ist ja alles irgendwie doch ähnlich, oder? Macht Euch keinen Kopf, unserer Video Selbstrettung aus der Gletscherspalte hilft Euch sicher dabei, das Eine oder Andere noch einmal zu vertiefen. Geklappt hat´s ja dann bei jedem.

Der Abend bringt Theorie.... und Martin beendet den Tag mit einem interessanten Vortrag für Kartenkunde und Orientierung.

Die Ausbildungstouren wurden vorgezogen und in Drei autarken Gruppen ging es los. Der Wecker der "Spitzengruppe" von Martin klingelte bereits um 04.00 Uhr morgens und nach dem Frühstück gins direkt los zum Top Ziel der Wildspitze 3770m. In einer fabelhafen Zeit waren die Jungs bereits am frühen Nachmittag zurück auf der Hütte schon wieder beim Üben in der Kletterhalle. 

Die zweite Gruppe startete ebenfalls früh mit dem Ziel die größten und eindrucksvollsten Spalten an der Wildspitze zu erkunden. Die gigantischen Spalten und das perfekte Wetter liesen sie fas das Abendessen vergessen....

Die Dritte Gruppe steuerte die Sexergertenspitze an. Die Führungsarbeit wechselte durch, und in zwei Seilschaften durfte jeder einmal an das "scharfe" Ende des Seils und die Orientierung übernehmen. Im Abstieg gab es ein paar geplante Spaltenstürze um eine Ahnung zu bekommen was es heisst den Seilpartner zu halten und wieviel Kraft und Zug bei einem Sturz in die Spalte zusammen kommt.

Der letzte Tag stand im Zeichen  der Spaltenbergung und Wiederholung. Selbstrettung aus der Spalte und wiederholte Lose Rolle an einer überhängenden Spalte gaben letztendlich jedem die nötige Sicherheit um in Zukunft selbstständig und gut vorbereitet auf einfachen Gletschertouren unterwegs zu sein.

Der Abschluss auf dem Taschachhaus ist bei Kaffee und Kuchen schnell gemach, jeder will nach Hause und der Regen naht. Jetzt ist es uns nach 4 schönen Tagen auf dem Taschachhaus egal. Jetzt kanns schlecht werden....und schneien. Der Winter darf kommen..

Das Resumee der Teilnehmer war dann zum Schluss eindeutig. Viel gelernt und Fit für eigene Hochtouren.

Vielen Dank an die Teilnehmer, und die Firma EDELRID für ein gelungenes Hochtourencamp 2014

Die Termine für den Hochtourenkurs 2015 stehen bereits. Wir freuen uns wenn wir Dich dann auch mit dem Hochtourenvirus infizieren können.

 

Hansi für Alpine Welten

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Dein Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Deiner Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

x Infos rund um Corona / Covid-19 & Reisen
Aktuelles erfahren

Buchung ohne Anzahlung
AGB - Änderung