Gipfelschlucht | Biwakschachtel | Ausstiegsrisse

Geht schon noch!!

Die Pause in der Gipfelschlucht tut gut! Oft gibt es hier ein Wasser Rinnsal und die Flaschen können noch einmal gefüllt werden. Die Ostwand bekommt ab dem frühen Morgen pralle Sonne, und somit ist es enorm wichtig genügend zu trinken mit dabei zu haben! Ab den Biwaklöchern legt sich die Watzmann Ostwand zurück und es folgt eine Stunde gemütlichere Kletterei im Schrofengelände. Die Biwakschachtel ist unser nächstes Ziel. Die Ausblicke aus der Wand sind jetzt gigantisch. An der Dabelsteinplatte halten wir Inne und genießen den Tief- und Weitblick aus schon über 2000 Metern Höhe. Gut über die Hälfte ist bereits geschaftt! Wir nehmen Platz auf der Bank von Heinz Zembsch. Mit über 400 Begehungen der Watzmann Ostwand ist er der unumstrittene Rekordhalter. Zur 250 igsten Begehung haben Bergführerkollegen eine Bank an der Schachtel mit seinem Namen aufgebaut.